Raritätenzoo Ebbs

Heute gibt es mal keine Bergtour, sondern einen Besuch im Raritätenzoo Ebbs. Für die Kamera gab es reichlich zu tun und für die Enkelkinder war es ein großer Spass. Vor allem, als ein Affe die Futtertüte geklaut hat!

previous arrow
next arrow
Slider

Spitzsteinrunde

Auch dieses Jahr wieder soll die Spitzsteinrunde mit Streckenführung vom Bansee über Aschau / Sachrang und die Altkaseralm am Spitzstein, durch das Trockenbachtal und den Eiskeller zu meinen Standardrunden gehören. Auf Grund des vielen Schnees in diesem Winter, der immer noch lange liegen geblieben ist, habe ich im Eiskeller eigentlich erwartet, noch durch Schnee stapfen zu müssen. Umso überraschter war ich, das unterhalb des Spitzsteins noch ein größerer Schneehaufen zu finden war (zweites Bild) als im Eiskeller (drittes Bild), wo ein schmutziges kleines Häufchen noch vom vergangenen Winter zeugte.

previous arrow
next arrow
Slider

Piesenhauser Alm

Heute ging es auf die Piesenhauser, eine Tour bei hochsommerlichen Temperaturen und mit meist über 15% Steigung. Selbst die Kühe haben sich bei der Hitze kaum geregt und lagen faul in der Sonne herum:

previous arrow
next arrow
Slider

Steinplatte

Die Saison schreitet voran und allmählich traue ich mich schon etwas höher hinauf. Heute hatte ich einen Tag Urlaub und den habe ich mir mit einem Trip auf den mit 1.860m höchsten fahrbaren Punkt in meinem Umkreis gekrönt.

Leider ist ein großer Teil meiner Bilder misslungen, weil die Blendeneinstellung des Objektivs versagt hat – er hat mir einen Absturz übel genommen. Hier oben gibt es eine Aussichtsplattform und einen Dino- Park (Triassic- Park).

previous arrow
next arrow
Slider

Chiemhauser Alm

Als ich letzte Woche ohne Kamera auf der Chiemhauser Alm war, wußte ich, dass ich wiederkommen musste. Das habe ich nun getan und ich hoffe, dass die Bilder einigermaßen den Eindruck wiedergeben, den ich dort hatte.

previous arrow
next arrow
Slider

Blick vom Spitzstein

Nach der Priener Hütte am Samstag bei echt miesem Wetter und ohne Kamera war am Sonntag der erste Besuch des Jahres auf der Altkaser- Alm dran. Hier gibt es leckeren Almkäse zum Mitnehmen und so habe ich das Angenehme mit dem nützlichen verbunden und neben einem kleinen Käsekauf 😉 auch wieder Fotos gemacht:

previous arrow
next arrow
Slider

Am Pfingstmontag auf der Chiemhauser Alm hatte ich wegen Regen keine Kamera dabei; hier muss ich nochmal her und die wunderbaren Bilder festhalten, die sich hier bieten.

Bis später!

Freie Fahrt nach Winterschäden!?

Der Winter hat seine Spuren hinterlassen in den Bergen. An manchen Stellen liegt noch bergeweise Schnee auf den Wegen und Trails, an anderen türmen sich von Lawinen und Sturm niedergemetzelte Baumleichen. So Mitte Mai an der Gleichenbergalm (unterhalb der Bründlingalm):

previous arrow
next arrow
Slider

Inzwischen (Ende Mai) ist diese Strecke von unseren fleißigen Forstarbeitern freigeräumt worden; der Schnee ist ebenfalls weg.

Auf der Eschelmoosalm herrschte schon der pure Sommer: hier war kein Krümel Schnee mehr zu sehen:

previous arrow
next arrow
Slider

Dafür erwies sich der Weg zur Rötelmoosalm (Richtung Jochberg) wieder als Hindernisstrecke:

previous arrow
next arrow
Slider

Weiter unten, am Mittersee, war ein kapitaler Winterschaden zu sehen, den zu beseitigen dieser Sommer vermutlich nicht ausreicht. Hier ist ein ziemlich großes Stück des Hangs zum See abgerutscht:

previous arrow
next arrow
Slider

Die nächsten „höheren“ Touren stehen schon auf dem Plan; Bründling, Stoisser, Unternberg, Priener Hütte, Kampe sind schon abgeprüft und problemlos befahrbar.

Gute Fahrt!

Maikinder

Mai 2019: Die Natur streckt sich, räkelt sich in den wenigen Sonnenstrahlen, die dieses Frühjahr bisher spendet. Nach dem langen, nicht enden wollenden Winter beginnen auch die Vögel, ihren Nachwuchs aufzuziehen. Fleißig schaffen die Vogeleltern das Futter heran. Gemeinsam sorgen sie für ihre Kinder und sich selbst. Seht her:

Slider

Erste MTB- Almtouren 2019

April 2019: Langsam schwindet der Schnee in den Bergen auf den Wegen und Almen. Die ersten Berge sind schon bis über 1.000m befahrbar. So habe ich inzwischen die Agergschwend, Staffn, Kaitl, Harbach, Bründling, Gleichenberg, Eschelmoos, Rötelmoos, Stoisser und verschiedene angrenzende Berge besucht.

Hier eine kleine Impression von der Kaitlalm am 19. April:

Slider

Frühlingserwachen

Der letzte Winter war wieder mal ein Echter: Echt viel Schnee, echt kalt und echt lang. Aber nun neigt er sich echt dem Ende zu. Auch wenn auf der Rötelmoosalm noch über ein Meter Schnee liegt, kann man sehen, wie er langsam an Boden verliert, der Winter:

Slider

Über einen Kommentar würde ich mich echt freuen 🙂

Gruß, Andy